Deutsch
English

Nützlinge im Freiland

Traubenwickler

Lobesia botrana, Eupoecilia ambiguella

Der Bekreuzte Traubenwickler (Lobesia botrana) sowie der Einbindige Traubenwickler (Eupoecilla ambiguella) verursachen große Schäden im Weinbau. Beide treten in zwei Generationen auf. Während die Räupchen der ersten Generation die Blütenstände befressen, bohren sich die Larven der zweiten Generation in die Beeren ein. Hierdurch entstehen Eintrittspforten für Pilze, der Befall mit Botrytis wird stark gefördert. Beim Einsatz in Hausreben kann auf die Bekämpfung der ersten Generation (Heuwurmgeneration) verzichtet werden, eine Bekämpfung der zweiten Generation (Sauerwurmgeneration) reicht in der Regel aus.

Nützlinge zum Einsatz gegen Apfelwickler: