Deutsch
English

Nützlinge unter Glas

Aphelinus abdominalis

Aphelinus parasitiert Blattlaus (Quelle: Viridaxis)

Schlupfwespe

Aphelinus abdominalis hat ein sehr grosses Wirtsspektrum. Diese Schlupfwespe bekämpft u.a.

  • die Gefleckte Kartoffelblattlaus (Aulacorthum solani),
  • die Grünstreifige Kartoffelblattlaus (Macrosiphum euphorbiae)
  • die Amerikanische Rosen-Blattlaus (Rhodobium porosum)
  • die Rosenblattlaus (Macrosiphum rosae)
  • die Grüne Pfirsichblattlaus (Myzus persicae).

Die erwachsenen Tiere sind etwa 1 mm groß und schwarz-gelb gefärbt. Die Männchen sind etwas dunkler als die Weibchen. Jedes Weibchen kann während der zweiwöchigen Lebenszeit bis zu 1.000 Blattläuse parasitieren, die sich dadurch nach ca. 7 Tagen schwarz färben. Es entstehen sog. Blattlausmumien, aus denen A. abdominalis aus einem kreisrunden Loch schlüpft. Außerdem stechen die Weibchen Blattläuse (5-10 pro Tag) an, um Hämolymphe aufzunehmen. Dieser Vorgang wird als Reifefraß bzw. "hostfeeding" bezeichnet und bedeutet einen zusätzlichen Bekämpfungseffekt. A. abdominalis bevorzugt warme Temperaturen (>20°C) und hat geringe Ansprüche an die Luftfeuchte.

Aphelinus eignet sich zur Bekämpfung von