Deutsch
English

Nützlinge unter Glas

Chrysoperla carnea (Florfliegenlarven) zur biologischen Bekämpfung von Blattläusen, Zitrusschmierläusen u.a


Erst am Ausbringungsort öffnen!
Nicht bei starker Sonneneinstrahlung ausbringen!
Nützlinge nicht berühren, nicht drücken!
Gekühlt (8-12°C) kurzzeitig lagerbar!

So wird's gemacht:

  1. Gehen Sie mit der Karte in die Kultur.
  2. Hängen Sie die Kärtchen in den befallenen Pflanzenteilen auf.
  3. Kärtchen geschlossen halten! So sind die schlüpfenden Larven gegen Sonneneinstrahlung, Wasser und Wind gut geschützt.
  4. Lassen Sie die Kärtchen einige Zeit im Bestand, damit die Larven in den Pflanzenbestand überlaufen können. Hängen Sie die Kärtchen möglichst dicht an die Blätter der Pflanzen.
  5. Der Schlupf der Larven kann je nach Temperatur über einen Zeitraum von bis zu zwei Wochen erfolgen. Danach können Sie die Kärtchen entfernen und über den Papiermüll entsorgen.

Inhalt: Florfliegeneier, evtl. geschlüpfte Florfliegenlarven, Futtervorrat (abgetötete Schmetterlingseier).
Klima: optimal 20-25°C, rel. Luftfeuchte 75-80%; kritisch <12°C, >35°C
Empfehlung: Einsatz bei starkem Befall nach zwei Wochen wiederholen!
Florfliegenlarven sind dämmerungsaktiv und verstecken sich auf den Blattunterseiten, daher sind sie schwer wiederzufinden.


Florfliegenlarven reagieren sehr sensibel auf Umwelteinflüsse, daher kann trotz guter Nützlingsqualität jeder Einsatz mit unterschiedlichem Erfolg verlaufen.