Deutsch
English

Nützlinge unter Glas

Feltiella acarisuga (Gallmücke) zur Bekämpfung von Spinnmilben


Erst am Ausbringungsort öffnen!
Nützlinge möglichst sofort ausbringen!
Nützlinge nicht berühren, nicht drücken!
Gekühlt (8-12°C) kurzzeitig lagerbar!

So wird's gemacht:

  1. Gehen Sie mit dem ungeöffneten Behälter in die Kultur.
  2. Stellen oder hängen Sie den Behälter an einen zentralen, schattigen und vor Gießwasser geschützten Platz.
  3. Öffnen Sie den Behälter, indem Sie den Pappdeckel daumenbreit aufreißen oder durchstechen. Gelegentlich entweichen bereits geschlüpfte Tiere.
  4. Eine hohe Luftfeuchte fördert den Schlupf der Gallmücken. Außerdem brauchen die erwachsenen Nützlinge Trinkwasser. Besprühen Sie daher gelegentlich ihre Kulturen.
  5. Wiederholen Sie den Nützlingseinsatz je nach Kultur und Befallsdruck im Abstand von etwa 1-2 Wochen.

Inhalt: Gallmücken (Puppenstadium, teilweise adulte Tiere), Trägermaterial (Blätter);
Schlupf: maximal 14 Tage.
Klima: optimal 20-26°C, rel. Luftfeuchte 60%; kritisch <14°C, RLF <50%.
Empfehlung: Zur optimalen Spinnmilbenbekämpfung sollten zusätzlich Phytoseiulus persimilis (Raubmilben) eingesetzt werden.


Gallmücken reagieren sehr sensibel auf Umwelteinflüsse, daher kann trotz guter Nützlingsqualität jeder Einsatz mit unterschiedlichem Erfolg verlaufen.