Deutsch
English

Nützlinge unter Glas

FresaProtect (Schlupfwespenmix) zur Bekämpfung von Blattläusen


Erst am Ausbringungsort öffnen!
Nützlinge nicht berühren, nicht drücken!
Nach Ankunft möglichst sofort ausbringen!

So wird's gemacht:

  1. Gehen Sie mit dem Behälter in die Kultur.
  2. Setzen Sie das Röhrchen einmal kräftig auf, damit bereits geschlüpfte Tiere zu Boden fallen
  3. Öfnen Sie den Deckel des Röhrchens und stellen oder hängen Sie es an einen zentralen, schattigen, vor Ameisen und Gießwasser geschützten Platz in Ihrem Pflanzenbestand:
  4. Bei Verwendung des Clips: Bringen Sie den Clip an einem waagerecht gespannten Seil oder Draht an und rasten sie das Röhrchen in den Clip ein.
    Bei Verwendung des Stabes: Schieben Sie den Stab durch den Schlitz am Deckelscharnier des Röhrchens.
    Bei Verwendung des Spezialdaches: Hängen Sie das Dach an einem sehr dünnen Nylonfaden an der Gewächshauskonstruktion auf oder verwenden Sie zur Aufhängung den speziellen Metallstab. Rasten Sie dann das Röhrchen in der Haltevorrichtung des Schutzdaches ein.
  5. Die geöffneten Röhrchen sollten mindestens 3-4 Wochen in der Kultur verbleiben, damit alle Schlupfwespen schlüpfen können.
  6. Wiederholen Sie den Einsatz je nach Kultur und Schädlingsbefall alle drei Wochen.

Inhalt: Schlupfwespen verpuppt in Blattlausmumien und bereits geschlüpfte Tiere; Nahrungsquelle (Honig). 
Klima: optimal 20-24°C; kritisch <14°C, >30°C, Anwesenheit von Ameisen.
Empfehlung: Röhrchen unbedingt vor Feuchtigkeit, Mäusen und Ameisen schützen! Verwenden Sie für den Einsatz der Schlupfwespenmixe nach Möglichkeit die Spezialdächer.


Schlupfwespen reagieren sehr sensibel auf Umwelteinflüsse, daher kann trotz guter Nützlingsqualität jeder Einsatz mit unterschiedlichem Erfolg verlaufen.