Deutsch
English

Nützlinge unter Glas

Microterys flavus

Schlupfwespe

Microterys flavus Adult
Microterys flavus Adult

Microterys flavus wird vor allem zur Bekämpfung der Gemeinen Napfschildlaus (Coccus hesperidum) eingesetzt. Die Schlupfwespe ist ca. 2 mm groß. Die weiblichen adulten Nützlinge sind gelblich-braun gefärbt; die Fühler und Flügel sind schwarz-weiß gebändert. Die Männchen der Schlupfwespe sind ebenso groß, ihr Körper ist schwarz und die Flügel sind einheitlich braun gefärbt.

Die Schlupfwespen saugen Eier und Nymphen der weiblichen Napfschildläuse aus (Hostfeeding) und parasitieren fast alle Stadien der Schildläuse. Eine erfolgte Parasitierung ist sichtbar an den dunklen, durchschimmernden Ringen (ein oder mehrere), die aus den Exkrementen der Nützlinge bestehen. Als weitere Erfolgskontrolle ist nach dem Schlupf von M. flavus ein kreisrundes Loch in dem Schild der Laus erkennbar.

Microterys hat mittlere Ansprüche an Temperatur (>19°C) und Luftfeuchtigkeit (>50%), braucht allerdings Langtagsbedingungen (>12 Std. Licht pro Tag).

Bei Befall 5-10 Tiere pro Pflanze freilassen und evtl. nach 2-3 Wochen den Nützlingseinsatz wiederholen.

Microterys flavus eignet sich zur Bekämpfung von: