Deutsch
English

Nützlinge unter Glas

Deckelschildläuse

Diaspididae

Oleanderschildlaus Aspidiotus nerii
Farnschildlaus Pinnaspis aspidistrae
Rote Floridaschildlaus Chrysomphalus aonidum

Bei der Innenraumbegrünung sind Deckelschildläuse seltener anzutreffen als Napfschildläuse.Wir unterscheiden viele Arten, dennoch ist hier eine Spezifizierung der Schädlinge nicht so entscheidend wie bei den Napfschildläusen, da die verschiedenen Nützlinge nicht artspezifisch eingesetzt werden müssen. Deckelschildläuse saugen den Saft einzelner Zellen und geben somit als auffälliges Erkennungsmerkmal keinen Honigtau ab. Bei ihrer Saugtätigkeit injizieren sie aber toxische Stoffe, die dann zu gelben, roten oder bräunlichen Flecken auf den Blättern führen. Unter Umständen und je nach Befallsstärke können die Blätter absterben. Bedingt durch Häutungen, findet man mehrere kreis- bzw. kommaförmige Schilde übereinander. Beim mechanischen Entfernen hebt man grundsätzlich nur das Schild ab, da dieses nicht fest mit dem Körper verbunden ist.

Die Eier werden unter dem Schild abgelegt, aus denen dann bewegliche Jungnymphen schlüpfen. Diese wandern umher, bis sie eine geeignete Stelle gefunden haben, wo sie sitzenbleiben und saugen. Die Körper der Weibchen sind ohne Extremitäten und sehen sackartig aus. Die Männchen ähneln Blattläusen und haben ein Paar Flügel. Die Deckelschildläuse sind an allen oberirdischen Pflanzenteilen zu finden. Wegen ihrer geringen Größe und dem unscheinbaren Aussehen werden sie oftmals erst sehr spät erkannt. Nachfolgend sind nur einige der verschiedenen Arten mit einer Kurzbeschreibung aufgeführt:

  • Oleanderschildlaus (Aspidiotus nerii): grau oder schmutzig weiß, kreisrund, flach, Deckelzentrum etwas außerhalb der Mitte liegend. Befällt viele Pflanzen der Innenraumbegrünung.
  • Falsche Rote Floridaschildlaus (Chrysomphalus bifasciculatus): dunkelrot bis fast schwarz gefärbt, rund, mit Deckelzentrum. Befällt Palmen, Gummibäume, Bananen und Feigen.
  • Rote Floridaschildlaus (Chrysomphalus aonidum): ähnelt der Falschen Floridaschildlaus.
  • Rote Kalifornienschildlaus (Aonidiella aurantii): hell rötlich braun, bevorzugt Citrus.
  • Dictyospermumschildlaus (Chrysomphalus dictyospermi): hell gelblich braun, bevorzugt auf Palmen und Citrus.
  • Boisduvalschildlaus (Diaspis boisduvallii): kreisrunde, weiße flache Weibchen, bevorzugt an Palmen, Bananen, Kakteen und Orchideen.
  • Kaktusschildlaus (Diaspis echinocacti): ähnelt der Boisduvalschildlaus, lebt vorwiegend auf Kakteen.
  • Farnschildlaus (Pinnaspis aspidistrae): austernförmiges Aussehen, Weibchen hellbraun, bevorzugt auf Farnen, Orchideen und Aspidistra.
  • Rosarote Deckelschildlaus (Lepidosaphes beckii): austernförmiges Aussehen, dunkelbraun oder purpurrot, bevorzugt an Citrus, befällt aber auch andere Pflanzenarten.

Nützlinge zum Einsatz gegen Deckelschildläuse: