Deutsch
English

Monitoring von Schädlingen

Zur Bestandsüberwachung oder zum Abfangen von Schädlingen bieten wir Ihnen spezielle Leimtafeln, Fallen und Pheromone.

Besonders im biologischen Pflanzenschutz ist eine regelmäßige Kontrolle unabdingbar.

Pflaumenwickler-Deltafalle


Pheromonfalle zur Überwachung und Reduzierung von Pflaumenwicklerbefall, ausreichend für zwei Apfelwicklergenerationen

So wird's gemacht:

  1. Nehmen Sie das Fallengehäuse aus der Verpackung. Entfernen oder durchschneiden Sie den Klebefilm so, dass Sie die Falle auseinanderklappen können und die Aussparungen für die Laschen frei werden.
  2. Falten Sie die Falle so auseinander, dass ein Dach entsteht. w Stellen Sie die Seitenklappen auf und stecken sie deren Laschen durch die dafür vorgesehenen Schlitze im Dach.
  3. Nehmen Sie den Leimboden aus der Verpackung und klappen Sie ihn auseinander (Vorsicht, stark haftend!)
  4. Öffnen Sie nun die silberne Verpackung der Pheromonkapsel und legen Sie die Kapsel mittig auf den Leimboden. Fassen Sie die Kapsel dabei möglichst wenig an, da dies die Wirkung beeinträchtigen kann.
  5. Schieben Sie nun den Leimboden mit der roten Kapsel in das Fallengehäuse.
  6. Befestigen Sie den Aufhängedraht oben an der Falle.
  7. Hängen Sie die so vorbereitete Falle längs der Hauptwindrichtung in den Baum.
  8. Kontrollieren Sie die Falle regelmäßig. Tauschen Sie nach ca. 6 Wochen Leimboden und Kapsel aus. Auch stark verschmutzte Leimböden sollten Sie austauschen.

Anwendungszeitraum: Mitte Mai bis September/Oktober.
Unser Tipp: Setzen Sie zur Apfelwicklerbekämpfung zusätzlich Trichogramma-Schlupfwespen ein! Die Pheromonkapseln sind jeweils ca. 6 Wochen wirksam. Verwenden Sie nur eine Kapsel gleichzeitig pro Falle!