Nützlinge im Freiland

Aphelinus abdominalis (Schlupfwespe) zur Bekämpfung von Blattläusen


Erst am Ausbringungsort öffnen!
Nützlinge nicht berühren, nicht drücken!
Gekühlt (8-12°C) nur kurzzeitig lagerbar! Nicht bei starker Sonneneinstrahlung ausbringen! 
  
So wird's gemacht:

  1.  Gehen Sie mit dem ungeöffneten Behälter in die Kultur.
  2.  Setzen Sie das Röhrchen einmal kräftig auf, damit sich keine    Schlupfwespen am Deckel befinden.
  3.  Öffnen Sie das Röhrchen nahe bei den Pflanzen.
  4.  Gehen Sie langsam durch den Bestand, während Sie leicht an den Behälter klopfen und diesen leicht bewegen. Die meisten Schlupfwespen fliegen dadurch heraus.
  5.  Belassen Sie das geöffnete Röhrchen an einer vor Gießwasser geschütz-ten und lichten Stelle für 1-2 Tage, damit darin verbliebene Nützlinge noch ausfliegen können.
  6.  Wiederholen Sie den Nützlingseinsatz je nach Befallsdruck im Abstand von etwa 3 Wochen.


Inhalt: flugfähige, adulte Schlupfwespen.
Klima: optimal >20°C, rel. Luftfeuchte >45%; kritisch <15°C.
Empfehlung: rechtzeitiger Einsatz bei noch geringem Befall. Auch für die "Offene Zucht" auf Getreide geeignet.


Schlupfwespen reagieren sehr sensibel auf Umwelteinflüsse, daher kann trotz guter Nützlingsqualität jeder Einsatz mit unterschiedlichem Erfolg verlaufen.