Nützlinge im Freiland

Leimring für Obst- und Ziergehölze


gebrauchsfertiger Leimring mit insektizidfreier Leimformulierung,
regen-und frostfest, tropft nicht,
grüne Farbe verhindert den Zuflug von Nutzinsekten.

So wird's gemacht:

  1. Wählen Sie eine möglichst glatte Stelle am Baumstamm aus.
  2. Nehmen Sie den Leimring aus der Verpackung und schneiden Sie ihn entsprechend dem Stammumfang so zu, dass sich die Enden ca. 3 cm überlappen.
  3. Legen Sie den Leimring mit der beleimten Seite nach außen um den Stamm, und zwar so, dass die Überlappungsstelle von der Hauptwindrichtungsseite abgewandt ist.
  4. Ziehen Sie die Schutzfolie an einem Ende ca. 5 cm ab und kleben Sie das andere Ende darauf.
  5. Nehmen Sie nun die Schutzfolie ganz ab.
  6. Fixieren Sie den Leimring zusätzlich oben und unten mit dem Bindedraht, damit er eng am Stamm anliegt.
  7. Falls ein Stützpfahl vorhanden ist, so versehen Sie auch diesen unterhalb der Bindestelle mit einem Leimring.
  8. Stark verschmutzte Leimringe sollten Sie ersetzen.

Anwendungszeitraum:

  • gegen Frostspanner-Weibchen: Einsatz von Anfang Oktober bis Mai zur Verhinderung der Eiablage
  • gegen Ameisen: Einsatz ab März zur Eindämmung der Blattlausverbreitung
  • gegen Kastanienminiermotten: Einsatz ab April zum Abfangen der zuwandernden Miniermotten, v.a. der Weibchen.

Unser Tipp: Gleichen sie Risse oder Vertiefungen in der Borke ggf. mit Lehm oder Ton aus, damit die Tiere den Leimring nicht unterwandern.