Nützlinge unter Glas

Thripobius semiluteus (Schlupfwespe) zur biologischen Bekämpfung von Thripsen


Schlupfwespen (Puppen), Trägermaterial (Kartonkärtchen).
Erst am Ausbringungsort öffnen!
Nützlinge nicht berühren, nicht drücken!
Gekühlt (8-12°C) nur kurzzeitig lagerbar!

So wird's gemacht:

  1. Gehen Sie mit den Kärtchen auf denen sich die verpuppten Schlupfwespen befinden in die Kultur.
  2. Verteilen Sie die Kärtchen gleichmäßig im Bestand.
  3. Hängen Sie die Kärtchen möglichst an den Blattstielen oder Seitentrieben im unteren Drittel der Pflanzen.
  4. Wiederholen Sie den Nützlingseinsatz je nach Befallsdruck im Abstand von etwa 2-3 Wochen.

Inhalt: Schlupfwespen (Puppen), Trägermaterial (Kartonkärtchen).
Klima: optimal >20°C, rel. Luftfeuchte >60%, Langtag (>12 h Licht pro Tag); kritisch <18°C , >30°C, Kurztag, empfindlich gegenüber chemischen Pflanzenschutzmitteln, weniger wirksam bei Anwesenheit von Ameisen.
Empfehlung: Monitoring des Thripsbefalls mit Blautafeln. Kombinierter Einsatz mit Amblyseius spec. Raubmilben. Gegebenenfalls zusätzlich Ameisen-bekämpfung durchführen.


Schlupfwespen reagieren sehr sensibel auf Umwelteinflüsse, daher kann trotz guter Nützlingsqualität jeder Einsatz mit unter­schiedlichem Erfolg verlaufen.